Selber Schuld

Photo by Annie Spratt on Unsplash

man sich ja schon freuen, wenn Frau Schmiedel (Chefideologin von PinkStinks) endlich mal erkennt, dass es selbstverschuldetes Elend ist, wenn Frauen nach 40 Jahren Gleichberechtigung immer noch in 50er Jahre Beziehungsverhältnissen leben.

PAS: Entsorgte Eltern

Jetzt wo immer Häufiger auch Frauen von Eltern-Kind-Entfremdung betroffen sind, entdeckt der Stern sein Mitleid für entfremdete Eltern. Schön wäre es, wenn sie dies auch unabängig vom Geschlecht des entfremdeten Elternteiles täten...

Auch bei den Grünen heißt Nein nicht immer Nein

Man mag es Ironie des Schicksals nennen: Ein halbes Jahr nachdem Kritiker vom #TeamGinaLisa sowie Kritiker der Verschärfungen des Sexualstrafrechts als Vergewaltigungsbefürworter abgestempelt wurden, berichtet die Legal Tribune Online darüber, dass sich jetzt ein überzeugter Anhänger eben dieser Verschärfungen – der 24 Jurastudent und Grünenpolitiker Max Hieber – ausgerechnet in einem Seminar über eben dieses Sexualstrafrecht, mit Vorwürfen der Vergewaltigung konfrontiert sieht.

#Editionf Wenn Frauen dummes Zeug reden

EditionF hat mal wieder auf anschauliche Weise demonstriert, warum der Feminismus heutzutage eine Ideologie ist, die eigentlich nicht mehr ernst genommen werden kann, weil sie inzwischen selber einen sexistischen und menschenverachtenden Beigeschmack hat. In einem Interview mit der „Journalistin und Autorin“ Mirna Funk darf man so unterhaltsame Sätze lesen wie: „Was müssen wir jetzt bewegen, …

Sexismusbeauftragter Reloaded

Ich habe diesen Blog in der Vergangenheit etwas stiefväterlich behandelt und habe auf diversen anderen Plattformen veröffentlicht. Ich werde mich jetzt aber wieder auf den Sexismusbeauftragten konzentrieren und alle Fremdtexte auf diese Plattform rüberziehen. Insofern gibt es in nächster Zeit erstmal ein paar Relaunches von älteren Texten.

Die Frau ist immer noch Opfer

Nachdem die SZ-RedakteurInnen bereit in der letzten Woche demonstriert haben wie wichtig Feminismus auch für Männer ist, indem sie recht despektierlich mit dem ganzen männlichen Gleichstellungsmimimi umgegangen sind und das Ganze mit einem Daumenlutschenden Bodybuilder abgerundet haben, ist der neue Gleichstellungsbericht ihnen natürlich auch gleich einen großen Onlineartikel wert.

Kinderspielzeug entgendern ändert nix

Kinderspielzeug dafür verantwortlich zu machen, dass sich die Gleichstellung in Deutschland mit Trippelschritten vorankommt, ist vermutlich die peinlichste Verweigerung der eigenen Verantwortung. Aber mit irgendeinem Steckenpferd muss natürlich auch eine promovierte Genderforscherin haben um Fördermittel eintreiben.

Falschbeschuldigung ist kein Kavalierinnendelikt

Auch wenn das #TeamGinaLisa sich hier vielleicht diese Aushebelung von rechtsstaatlichen Prinzipien nach dem Motto »lieber ein weiterer Horst Arnold, als eine weitere Gina Lisa« wünscht: In einem Rechtsstaat, der die Zeugen nicht nach Geschlecht privilegiert, darf es so etwas nicht geben. Arschlochhaftigeit ist kein Geschlechtsmerkmal und der Gesetzgeber ist gefordert Opfer beider Geschlechter zu schützen, bzw. die Täter unabhängig vom Geschlecht zur Rechenschaft zu ziehen.